Kultur- und Naturerlebnisse sind im wirtschaftlich aufstrebenden Vietnam garantiert

Unberührte Naturlandschaften und eine Fülle kultureller und geschichtlicher Angebote garantieren den interessierten Besuchern interessante und wissensvertiefende Erlebnisse in einem von Gegensätzen geprägten Vietnam. Das Land in Südostasien am Südchinesischen Meer erlebt seit Beendigung des Krieges im Jahre 1975 einen sensationellen wirtschaftlichen Aufschwung. Insgesamt wächst die Wirtschaft in Vietnam schneller als im übrigen Südostasien. Der Tourismus in Vietnam hat Ende der neunziger Jahre im letzten Jahrhundert einen gigantischen Boom erlebt.

Am besten lässt sich die über 1000 Jahre alte Stadt Hanoi im Norden des Landes bei einem Spaziergang durch die Altstadt und rund um die Kathedrale erkunden. In den Gassen tummeln sich jede Menge Verkaufsstände und Seidenhändler. Eine Vielzahl von gemütlichen Cafés und Restaurants laden zum Verweilen und probieren der vietnamesischen Küche ein. Direkt im Zentrum südlich der Altstadt der Hauptstadt Hanoi findest du den Hoan-Kiem-See. Auf dem See befindet sich auf einer Insel der dreistöckige Schildkrötenturm. Auf einer anderen Insel ist der Jadeberg-Tempel mit einem Exemplar einer ausgestopften Riesenschildkröte aus diesem See beheimatet.

Unbedingt musst du bei einem Besuch in Hanoi eine Aufführung im einzigartigen weltberühmten Thang-Long-Wasserpuppentheater besuchen. Die Zuschauer sitzen vor einem teichähnlichen Wasserbecken als Bühne. Hinter einer Leinwand versteckt stehen die Puppenspieler und jonglieren mit Stangen die bis zu einen Meter großen holzgefertigten Figuren und Drachen. Wer sich für Geschichte interessiert, ist ein Besuch des Ho-Chi-Minh-Mausoleums und des Ho-Chi-Minh-Museums sowie des Geschichtsmuseums anzuraten. Eine Attraktion ist der Besuch des Völkerkundemuseums. Von den Anstrengungen erholen kannst du dich fernab von Lärm und Hektik der Stadt im Botanischen Garten. Ein Höhepunkt für die ganze Familie ist der Ho Tay Water Park, der an den Freizeitpark Moon Park grenzt. Aufregende Erlebnisse garantieren die Wasserrutschen, Riesenwasserrutsche, Wellenbad, Strömungskanal und vieles mehr. Für einen Besuch in Hanoi solltest du ein paar Tage einplanen. Wenn du noch gerne wandern möchtest, ist die naheliegende Bergregion im Norden Vietnams an der Grenze zu China oder die Reisterrassen in unberührter Natur bei Ha Giang zu empfehlen. Hier ist auch das Klima angenehmer als in Hanoi.

Eine Fahrt mit der Dschunke oder dem Boot auf der berühmten Halong Bucht im Norden des Landes ist ein einzigartiges Erlebnis. Ausführlich sollte die Bucht an mindestens zwei Tagen besucht werden. Empfehlenswert ist der Start von der Insel Cat Ba Island. Über 2000 Felssäulen und Felsnadeln aus Kalkstein ragen aus dem Wasser empor. Abenteuerlich mutet sich die Fahrt des Bootes durch Höhlen und Grotten der Felsen an. Auch Kajaktouren werden angeboten. Der Anblick der urwüchsigen Natur der Inseln ist einmalig.

Wesentlich mehr Ruhe und Entspannung fernab vom Massentourismus wie in der Halong Bucht findest du in der sogenannten trockenen Halong Bucht. Mit dem Boot geht es an Reisfelder und Kalksteinfelsen vorbei und durch Höhlen hindurch. Zu erreichen ist diese Bucht etwa 100 Kilometer südlich von Hanoi von Tam Coc aus. Von hier aus ist auch eine Tagestour in den Cuc Phuong Nationalpark buchbar. Dieser Nationalpark ist das größte Naturreservat Vietnams mit einer reichen Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren. Zahlreiche Wanderwege bieten den Touristen und Einheimischen Entspannung und Erholung.

Einzigartige Eindrücke wirst du im Mekong Delta im Süden von Vietnam sammeln. Hier im Mündungsgebiet des Mekong ins Südchinesische Meer, der sich in mehrere Flussarme und Kanäle verzweigt ist eine Flusskreuzfahrt oder eine Fahrt mit dem Kanu unvergesslich. Hier kannst du direkt das Leben der Menschen am Fluss und die Vielfalt der tropischen Vegetation hautnah erleben. Die Menschen hier und auch im gesamten Vietnam sind sehr freundlich und hilfsbereit. Sehr großer Wert wird auf höfliche Umgangsformen gelegt. Bitte und Danke zu sagen ist eine Selbstverständlichkeit. Der Süden des Landes ist von einer intensiven landwirtschaftlichen Produktion geprägt. Reisfelder, Zuckerrohranbau, Kokosnüsse und tropische Früchte sind hauptsächliche Einnahmequellen.

Mehr Eindrücke über Vietnam findest du hinter dem Sticker:

Sehr empfehlenswert und beliebt ist der Besuch des Tunnelsystems Cu Chi im Vietcong-Park. Hierzu solltest du von Ho-Chi-Minh-Stadt, früher Saigon genannt einen Abstecher unternehmen. Das mehrgeschossige Tunnelsystem diente im Vietnamkrieg für die Kämpfer als Schutz vor US-Truppen und Kommandoleitzentrale. Hier können die Gäste an einer Führung teilnehmen, um den zugänglich gemachten Teil des Tunnelsystems kennenzulernen. Für Naturliebhaber ist die Besichtigung der Son Doong Höhle im Phong Nha Ke Bang Nationalpark in Zentralvietnam ein Tipp.

Wenn du deinen Urlaub in Asien verbringen möchtest, ist Vietnam auf jeden Fall eine Reise wert.

Warum dieser Artikel über Vietnam?

Das liegt daran, dass du mit moby.cards deine Urlaubskarte um eine digitale Botschaft erweitern kannst. Du versendest eine Postkarte mit digitalen Inhalten wie z.B. Fotos, Videos und Audios – das Ergebnis sind Urlaubsgrüße, die Freude bereiten und in Erinnerung bleiben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

schließen