Mit dem Kuli ins Internet – was wie ein retrofuturistischer Traum klingt, ist heute problemlos möglich. Während herkömmliche Kugelschreiber einzig zum Notieren von Gedanken taugen, sind digitale Pens echte Multifunktionstools, die es ermöglichen, nicht nur die eigenen Notizen, sondern auch diverse Dateien zu teilen. Damit wird er sowohl im Business als auch im privaten Bereich zum unverzichtbaren Helfer. Ob Word-Dokument, PowerPoint-Präsentation, Excel-Tabelle, PDF-Portfolio, Audios/Musik, Videos oder andere Bilder/Fotos – wer einen moby.cards-SmartPen „my digital pen“ zur Hand hat, hat alle benötigten Daten stets griffbereit, und das mit nur einem Klick.

 

SmartPen / my digital pen

Der multifunktionale Kugelschreiber mit integriertem NFC-Tag ist ein digitaler Pen, auch als SmartPen bezeichnet, der die herkömmlichen Funktionen eines klassischen Kugelschreibers mit modernen Multimedia-Anwendungen vereint. Ob es darum geht, zu Hause im Tagebuch, im Büro im Notizbuch oder unterwegs im Reisetagebuch eine schnelle Erinnerung festzuhalten – ein digitaler Pen kann all das und noch viel mehr. Dank der Integration mit moby.cards lassen sich den Papiernotizen digitale Inhalte hinzufügen. Der passende NFC-Tag befindet sich am oberen Ende des SmartPens, der bereits mit einem entsprechenden moby.cards-Code vorprogrammiert ist. Dies bedeutet, dass beim Scannen des Tags eine Internetseite in Form des moby.cards-Editors geöffnet wird mit dem sich mithilfe vieler Elemente personalisierte digitale Cards erstellen lassen.
Ein my digital pen ist also ein SmartPen mit NFC-Tag plus moby.cards-Code.
 

NFC – der Alltagshelfer

NFC ist die Abkürzung für „Near Field Communication“ und bedeutet einfach gesagt die Kommunikation über Funk aus nächster Nähe. Erkennbar am Wellensymbol, dem NFC-Logo. Jeder kennt NFC – z.B. aus dem Supermarkt.

Denn dort können mittlerweile an vielen Kassen-Terminals mit NFC-Logo Zahlungen mit der Kreditkarte oder dem Smartphone vorgenommen werden, indem man einfach seine Kreditkarte oder Smartphone in die Nähe des NFC-Logos hält.
Wie von Geisterhand erfolgt dann die Zahlung rein digital und ganz automatisch.
 
 
 
 
Genauso funktioniert auch der SmartPen den es in verschiedenen Ausführung gibt wie beispielsweise als my digital pen.
 
Man hält einfach seinen my digitalen Pen an das Smartphone und schon gelangt man über das Internet zu moby.cards:
Entweder öffnet sich die zum Code gehörende Card oder (beim ersten Mal) der moby.cards-Editor mit dem man seine Card erstellen kann.

Klassische Anwendung mit URL, QR-Code und NFC-Tag

Multimedia-Cards von moby.cards funktionieren alle nach demselben Prinzip, wobei es sich durch seine einfache Bedienbarkeit auszeichnet. Es wird keine zusätzliche App benötigt, damit sie auf Smartphone, Tablet, Notebook, Laptop oder PC funktionieren. Entweder ruft man sie ganz klassisch per URL im Web-Browser der Wahl auf, oder man bedient sich der QR-Code oder NFC-Tag – Technologie.

QR-Code-Sticker / -Bild
NFC-Tag-Sticker
Die Sticker klebt man dabei ganz einfach auf jene Stelle des Papiers oder Objekts, die mit einem Multimedia-Inhalt ergänzt werden soll und fügt diesen dann Videos, Bildern/Fotos, Audios, Dateien uvm. zu. Die QR-Code-Sticker sind ebenso auch als QR-Code-Bilder im png.Format erhältlich. Diese können dann wie normale Bilder z.B. in digitale Fotobücher eingefügt werden. Wie das geht, beschreibt der Blog  Jetzt werden Fotobücher lebendig
 
Ob Statistiken im Businessmeeting oder ein selbstgesungenes Happy-Birthday in der Grußkarte – alles ist möglich.
 
Sind die gewünschten Inhalte einmal auf moby.cards hinterlegt, können diese vom Empfänger ganz einfach per Smartphone, Tablet, Notebook, Laptop, PC usw. ausgelesen werden.

Moderne Anwendung via SmartPen

Noch einfacher ist nur die Handhabung via moby.cards-SmartPen „my digital pen“, über den sich direkt in den moby.cards-Editor gelangen lässt. Hier ersetzt quasi der Kugelschreiber den Aufkleber, denn nicht der Aufkleber trägt die NFC-Technologie, sondern der Pen selbst. Über seine NFC-Schnittstelle lassen sich die digitalen Cards genauso leicht erstellen wie über die eines aufgeklebten QR-Code-Stickers oder NFC-Tags oder eines eingefügten QR-Code-Bildes.

Dazu wird zunächst der NFC-Tag des SmartPen (hinten am Stift, Logo) gescannt, womit man in den moby.cards-Editor gelangt. Nun kann man seine eigenen Inhalte hochladen, seien dies Bilder/Fotos, Texte, Videos, Audios/Musik oder andere Dateien.
Die geöffnete Card lässt sich ganz nach eigenen Wünschen personalisieren. Die einmal erstellten Inhalte der Card sind aber nicht nur zum Betrachten da – man kann sie auch jederzeit aktualisieren wie z.B. Texte ändern oder neue Videos hinzufügen.
 
Das macht diesen moby.cards-SmartPen auch zum perfekten Geschenk, der mit einer persönlichen Botschaft eine ganz individuelle Freude macht.
 
Mit dem Hinzufügen von Texten, Fotos/Bildern, eingebetteten YouTube- und Vimeo-Videos, sowie Dateien, Audios und eigene Videos eröffnet moby.cards vielfältige kreative Möglichkeiten. Die Verbindung von klassischem Kugelschreiber und digitaler Welt ist auch für all jene perfekt, die zwar die Haptik von traditionellen Produkten mögen, gleichzeitig aber auch im Internet zu Hause sind.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Apropos kreative Möglichkeiten: Dank moby.cards lässt nicht nur das eigene Notizbuch, Tagebuch oder Reisetagebuch mit Inhalten ergänzen, die über die bloße Erinnerungsnotiz hinausgehen, wie beispielsweise das Audio vom Möwengekreische am Strand oder das Bild eines Sonnenuntergangs – überhaupt lässt sich damit ein kleines Fotobuch erstellen, das an jedem Ort der Welt immer zur Hand ist.

Auch das macht den moby.cards-SmartPen zu einem ganz persönlichen Geschenk – nämlich dann, wenn die mit seiner Schnittstelle verbundenen Cards von dem Schenkenden schon vorab mit einer Auswahl seiner schönsten Fotos befüllt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

schließen