Bekannt ist Lübeck vor allem durch seine Geschichte als Hansestadt. Zwar erhielt Lübeck erst 1160 das Stadtrecht, das Gebiet an der Ostseeküste war jedoch schon Jahrhunderte vorher besiedelt. Hundert Jahre später wurde Lübeck freie Reichsstadt, die Kaufleute der Stadt beginnen den Ostseeraum zu dominieren. Um 1300 übernimmt Lübeck die Führung der Hanse. Während dieser Zeit entstand auch die Altstadt, die seit 1987 zum UNESCO-Welterbe zählt. Die Rolle als führende Handelsstadt behielt Lübeck bis ins 16. Jahrhundert. Als Haupt der Hanse war Lübeck für lange Zeit eine Wirtschaftsmacht und wurde auch „Königin der Hanse“ genannt.
Die Wirrungen und Kriege der jüngeren Geschichte überstand die Ostseestadt ohne größeren Schaden zu nehmen. Erst durch Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg kam es zu ernsthaften Schäden in der Altstadt. Der Handel wurde durch die zunehmende Industrialisierung als führender Wirtschaftsfaktor abgelöst. Der Lübecker Hafen ist jedoch nach wie vor der größte deutsche Ostseehafen. Auch der Tourismus spielt eine immer wichtigere Rolle für die Wirtschaft der Stadt.

In der Altstadt Lübecks ist immer noch deutlich der mittelalterliche Grundriss der Stadt zu erkennen. Kleine Straßen und Gassen durchziehen das Gebiet, das sich aufteilt in die westliche Altstadt mit den Wohnhäusern und Kontoren der Kaufleute und dem östlichen Teil, wo sich vorwiegend Handwerker angesiedelt hatten. Typisch für Lübeck sind auch die schönen Backsteinhäuser. Auch die bekanntesten Kirchen der Lübecker Altstadt, der Dom und die Marienkirche, sind aus Backstein erbaut. Ein Zeichen für seinen Glanz als Handelsmetropole schufen sich die Lübecker mit ihrem Rathaus. Erbaut von 1240-1308 erfüllt es immer noch seine Funktion als Tagungsort der Bürgerschaft. Viele der alten Kaufmanns- und Handwerkshäuser der Altstadt sind um schöne, begrünte Innenhöfe gebaut. In früheren Zeiten wurde der hintere Teil der Häuser an arme Leute vermietet. Renoviert und modern ausgestattet haben sich diese Buden in attraktive Häuschen verwandelt.
Die schönsten Beispiele finden sich in der Engelsgrube und im Füchtingshof.
Wahrzeichen der Stadt ist nach wie vor das Holstentor. Es ist eines von zwei erhalten gebliebenen Stadttoren der spätmittelalterlichen Stadtbefestigung, liegt am westlichen Ende der Altstadt und beherbergt ein Museum zur Stadtgeschichte Lübecks.
Ein weiteres Wahrzeichen Lübecks kann jeder mit nach Hause nehmen: Das Marzipan. Auch wenn das Marzipan im Orient seinen Ursprung hat, und im Mittelalter nach Europa gelangte, wurde Lübeck zur „Marzipanstadt“. Im Jahr 1530 wurde Marzipan das erste mal in Lübeck erwähnt.

Der Tourismus ist ein wichtiger Faktor in Lübecks Wirtschaft. Vor allem in den Sommermonaten legen an den Kreuzfahrtterminals im nahen Travemünde praktisch täglich Kreuzfahrtschiffe auf ihrer Reise durch die Ostsee an. Auch günstige Preise für Flüge zum Lübecker Flughafen haben den innerdeutschen Tourismus angekurbelt. Die Infrastruktur ist auf Urlauber eingerichtet, die Altstadt gut zu Fuß zu erkunden. Wer des Laufens müde ist, kann eine Stadtrundfahrt mit dem Boot machen, auf der Trave und den Kanälen um die Altstadt. Für Gäste, die nicht schon am Abend wieder mit ihren Schiffen davonfahren, bietet Lübeck eine gute Auswahl an Hotels in jeder Preisklasse.

Für Touristen wie Einheimische ist das Geschäft Kinderkram seit 1994 eine beliebte Anlaufstation in der Altstadt. Gerade bei jungen Familien mit Kindern ist das Spielzeuggeschäft beliebt, auch weil die Inhaberin Bettina Ernst ein Geschäft führt, das nicht nur Artikel verkauft, sondern das seinen Geschäftszweig lebt und liebt: „Bei uns konnte auch schon einmal mit einem Schnulli bezahlt werden, da ein Kind ein Spielzeug unbedingt haben wollte!“ erklärt Bettina Ernst gerne augenzwinkernd.
Für Touristen ist Kinderkram ein idealer Anlaufpunkt um Urlaubskarten zu kaufen. Neu im Sortiment hat Frau Ernst moby.cards, mit dem Geschenke, Grußkarten und vieles Weitere um eine digitale Botschaft erweitert werden können. Eine Videobotschaft vom Enkelkind für die stolzen Großeltern, individuelle Urlaubsgrüße oder auch einfach eine persönliche Grußbotschaft zum Geburtstag sind beispielsweise damit möglich.


Hinter dem QR-Code findet ihr einige Videos über Lübeck.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

schließen