Das schönste Fest des Jahres steht vor der Tür und so manch einer hat noch nicht alle Geschenke beisammen. Dabei ist es sehr einfach, insbesondere ausgefallene Weihnachtspräsente selbst zu kreiieren.

Für die Familie darf es gerne etwas persönlicher werden. Ein Fotobuch zum Beispiel oder ein von Hand bestückter Geschenkkorb, der ausschließlich beliebte Produkte beinhält. Kurz gesagt: Etwas, das von Herzen kommt und dem anzumerken ist, dass man nicht binnen weniger Sekunden beschlossen hat, dies als Geschenk zu wählen. Doch hin und wieder schadet etwas Abwechslung nicht. Ein ausgefallenes Weihnachtsgeschenk darf her.

„Ausgefallen“ sind solche Zuwendungen, welche nicht alltäglich verschenkt werden. Wichtig ist es allerdings hierbei, sich auch zu vergewissern, dass der Beschenkte auch wirklich Verwendung dafür findet.

Beispiele für ausgefallene Geschenke

Eine Möglichkeit ist die Anfertigung von einem Karikaturbild. Möglichst nachgebildet aus einem schönen Erinnerungsbild der betreffenden Person, damit es am Ende einen schönen Platz im Wohnzimmer oder an der jeweiligen Fotowand findet.

Ebenso ausgefallen sind Leckereien im Geschenkkorb, die witzig aufbereitet werden. So wird der Kakao mit Marshmallow eben zur Schneemannsuppe, während der Lebkuchen zum Rentierfleisch umbenannt und entsprechend eingepackt wird.

Als nicht allzu alltäglich gelten auch Dekorationsartikel und Kaffeetassen, die ungewöhnlich gestaltet sind. Eine Tasse mit einem Extrafach für Plätzchen zum Beispiel. Oder jene, die mittels der Temperatur des eingefüllten Getränks ihre Farbe ändern und somit anzeigen, wann der Tee trinkbar ist. Eine schöne Dekoidee, die sich für alle Zwecke eignet, wäre ein Streuerset, das die vier Jahreszeiten beinhaltet. In vier verschiedene Behälter werden Gewürze eingefüllt, welche an die vier Jahreszeiten erinnern. Zum Beispiel Curry für den Herbst, Salz für den Schnee im Winter und Basilikum als Gras im Frühling. So etwas lässt sich auch schön selbst basteln.

Ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk, das sich allerdings mehr als Zusatz zu den restlichen Präsenten macht, ist ein Weihnachtsbaum aus der Dose. Dieser sorgt das ganze Jahr für schöne Erinnerungen an das letzte Fest. Und in einigen Monaten darf er selbst beschmückt werden und weitere Gaben zur schönsten Zeit im Jahr beherbergen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit, wirklich selbst Hand anzulegen und etwas zu basteln. Handwerkliches Geschick muss dafür nicht vorhanden sein. Denn meist reicht der Umgang mit herkömmlichen Bastelzubehör, wie Papier, Schere und Kleber. Eine Pinnwand mit schönen, gemeinsamen Erinnerungen, die am Ende durch einen roten Faden verbunden werden, wäre hier zum Beispiel eine Idee. Oder selbstgehäkelte Pantoffeln – die einfach eine etwas andere Optik besitzen. Von Autos bis zu Enten bleiben hier alle Optionen je nach Geschick und Einfälle offen.

Um jedes Geschenk noch besonderer zu machen kann dieses mit moby.cards um eine persönliche digitale Botschaft erweitert werden. Eigene Videos, Fotos, Audios und mehr können direkt mit dem Geschenk verbunden werden.